Stillstand?

Vielleicht ist es aufgefallen, vielleicht auch nicht, aber in den letzten Tagen ist hier nicht viel passiert. Genau genommen ist gar nichts passiert, was aber nicht bedeutet, dass wir kein Interesse haben oder uns die Fertigstellung egal ist. Ab und zu müssen eben auch private Dinge erledigt werden und viele Vorhaben lassen sich eben nicht über die üblichen Kommunikationswege erledigen oder erfordern sogar, dass man nicht zu Hause am Rechner sitzen kann. In kurzer Zeit ist viel geschafft worden und auch, wenn nicht jede Erweiterung oder Verbesserung gleich sichtbar ist oder die Freizeit der Beteiligten durch andere Maßnahmen eingeschränkt wird, passiert im Hintergrund trotzdem eine ganze Menge. Selbstverständlich freuen wir uns über Anregungen, Kommentare, Lob oder Kritik. Kritik ist ja prinzipiell nichts Schlechtes, denn nur wenn Probleme und Fehler aufgezeigt werden, können wir diese auch beheben – oder es zumindest versuchen!

Blut, Schweiß und Tränen!

Wie man bereits sehen kann, sind wir auf einem guten Weg! Heute haben wir es geschafft, den neuen Stream zu integrieren, den Auto-DJ zu füttern und nebenbei noch die Titel auf 192 kbit/s zu konvertieren. Diese Arbeit war nötig, damit der Auto-DJ nicht jeden Titel selbstständig umwandeln muss, was ja auch (Rechen-)Zeit in Anspruch nimmt. Die Anzeigen für die Song-History und der Sendeplan samt aktueller und nächster Sendung sind funktionsfähig. Player werden noch integriert, dafür benötigen wir jedoch noch etwas Zeit, Geduld und vor allem Ruhe. Manchmal ist es halt nicht damit getan, einfach vorgegebene Codes an irgendwelchen Stellen zu platzieren. Die englischen Wörter für die Kommentarfunktion sollten auch verschwunden sein. Zeitaufwändig ist die Übersetzung, denn von fast 950 Wörtern sind gerade mal 14% in die deutsche Sprache übersetzt.

Es geht voran…

Die Webseite hat ja bereits Gestalt angenommen. Nun geht es darum, die farblichen Anpassungen und die Schriftarten und -größen festzulegen. Das ist ein Prozess, der sich etwas schwieriger gestaltet, als man vielleicht annehmen möchte. Die Schriftarten sind namentlich nicht bekannt, da wir das erste Mal mit diesem System arbeiten. Eine direkte Vorschau scheint es nicht zu geben und so muss eben alles ausprobiert und getestet werden.