Freude und Trauer

Anscheinend liegen, je älter man wird, Freude und Trauer enger zusammen oder die Sicht auf die Ereignisse im Leben ändert sich. Froh bin ich, dass jetzt soweit wieder alles ordnungsgemäß zu funktionieren scheint (wer Fehler findet, darf sie gerne per Facebook, WhatsApp, Telegram, Signal oder E-Mail (direkt oder per Kontaktformular) melden). Traurig bin ich darüber, dass mich die Nachricht erreicht hat, dass einer meiner Freunde verstorben ist. Vor ein paar Wochen hatte ich ihm noch zum Geburtstag gratuliert und versprochen, ihn zu besuchen. Leider ist mir das jetzt nicht mehr möglich und das ist ein weiterer, trauriger Punkt. Während der letzten zwei Jahre konnten wir uns wegen der Lockdowns, den geltenden Corona-Bstimmungen und wegen der eigenen gesundheitlichen Probleme nicht sehen. Ich tendiere mittlerweile dazu, nicht alles immer auf die lange Bank zu schieben. Ich möchte keinem vorschreiben oder dazu zwingen, alle unerledigten Dinge zu regeln. Denkt aber auch einfach mal daran, dass es Morgen vielleicht schon zu spät dafür ist…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.