Switch ist ein Multiformat-Audiowandler, der alle gängigen Audioformate beherrscht und sogar die Bitrate von Audiodateien anpassen kann. Die genauen Angaben zu den unterstützten Formaten und Funktionen sind auf der Herstellerseite zu finden. Die Downloadversion kann immer nur 5 Titel nacheinander bearbeiten. Wer die Zeit nicht hat oder nicht entsprechend lange vor dem PC sitzen möchte, kann für €20,00 eine Lizenz erwerben. Damit fällt die Einschränkung weg und das Programm bearbeitet alle hinzugefügten Dateien, die sich im Programmfenster befinden und speichert die neuen Dateien im festgelegten Verzeichnis.

Die nachfolgenden Bilder stammen von der registrierten Vollversion und können eventuell Optionen zeigen, die in der Standardversion nicht verfügbar sind. Sollte die Darstellung also abweichen, ignoriert die entsprechende Einstellung einfach. Das nächste Bild zeigt das Programmfenster nach dem Start.

Nach einem Klick auf das grune + im Menü wählt ihr die Dateien aus, die bearbeitet werden sollen. Diese werden dann im Prgrammfenster angezeigt.

Klickt nun auf den Button Optionen…, es öffnet sich ein neues Fenster mit den folgenden Einstellungen:

Ändert die Einstellungen auf dieser Seite so, dass sie mit den folgenden Bildern übereinstimmen.

Alle hier nicht weiter behandelten Einstellungen bleiben auf dem Standardwert. Die Einstellungen für den Ausgabeordner und ob die Ausgabe im Quellordner oder in einem Extraordner erfolgen soll, könnt ihr selber festlegen. Ich empfehle, zuerst mit einer einzigen Datei zu beginnen, die hier vorgenommenen Einstellungen zu wählen und die Konvertierung zu starten. Danach die neue Datei abspielen und hören, ob die Klangqualität euren Anforderungen entspricht. Probiert auch andere Einstellungen aus, aber bitte achtet darauf, dass die Dateien immer mit einer konstanten Bitrate von 192 kbit/s, 44,1 kHz, Stereo encodiert werden. Das entlastet den Streamserver ungemein, da dieser die Konvertierung dann nicht eigenständig vornehmen muss.